BUNDE – ETZEL Stationen und Pipeline 2018-03-28T07:04:26+00:00

BUNDE – ETZEL Stationen und Pipeline

Projektinhaber:

Bunde – Etzel Pipeline GmbH & Co. KG (BEP)

Zeitraum:

2009 – 2013

Projektschlüsseldaten:

Die BEP-Pipeline und -Stationen stellen eine Verbindung zwischen dem strategischen unterirdischen Gasspeicher Etzel in Norddeutschland und dem niederländischen Gasknoten Oude Statenzijl her.

  • Durchmesser DN 1400
  • Länge 60 km
  • Auslegungsdruck (MOP) 100 bar
  • Durchsatz 4.5 Mio Nm³/h
  • 298 Flussquerungen, 94 Straßenquerungen
  • 1km Ems-Querung (Microtunnel)
  • Kopfstation und Anbindung an die Kavernenanlage
  • Druck-, Durchflussregelung, eichpflichtige Gasmessungen
  • Anbindung an den Handelsknotenpunkt Bunde / Oude Statenzijl
  • Ausgelegt für bidirektionalen Durchfluss

Baukosten: 500 Million EUR
Bauzeit: 2011 – 2013

Leistungsumfang:

Engineering Management, verantwortlich für die Koordination der multidisziplinären Planung von Pipeline und Stationen während der Basic Design Phase. Bauüberwachung und Inbetriebnahme, einschließlich Mobilisierung und Koordination eines internationalen Bauteams. Verantwortlich für die Bausicherheit.

Erweiterte Beschreibung:

IVG ist Eigentümer / Betreiber eines unterirdischen Kohlenwasserstoffspeichers in Etzel, Niedersachsen. IVG hat sich 2007 entschieden, die Gasspeicherkapazität zu erweitern, um eine strategische Gasreserve im norddeutschen Gasnetz zu schaffen. Zu diesem Zweck wurde zwischen Etzel und dem Handelsknotenpunkt Bunde (nahe der deutsch-niederländischen Grenze) eine Kapazitätserweiterungsleitung gebaut. Die Pipeline und die Stationen wurden für den bidirektionalen Betrieb und das schnelle Anfahren entwickelt, um Spot-Handel zu ermöglichen. BEP wurde gegründet, um die Pipeline und die zugehörigen Stationen zu realisieren und schließlich zu betreiben.

Der Umfang beinhaltet:

  • 60 km, 48“
  • 3 Streckenschieber
  • Anbindung an die Kavernenanlage
  • Molchstation
  • Neben- und Hilfssysteme
  • Baulicher Infrastruktur
  • Molchstation
  • Eichpflichtige Messstrecken, inkl. Abscheideranlage
  • Druck- und Durchflussregelung
  • Einrichtungen um bidirektionalen Betrieb zu ermöglichen
  • Neben- und Hilfssysteme
  • Baulicher Infrastruktur
Download Flyer (2MB)
Weitere ausgewählte Referenzen