Betrieb, Wartung, Modifikation 2018-03-28T07:04:24+00:00

Betrieb, Wartung, Modifikation

Die FSM-Anforderungen gelten während der gesamten Betriebs-, Wartungs- und Modifikationsphasen des Sicherheitslebenszyklus. Insbesondere bei bestehenden Anlagen können Lücken in den FSM-Aktivitäten auftreten, die von geringfügigen Dokumentationsproblemen bis zu einer möglichen Verschlechterung der SIF-Funktion aufgrund unzureichender Proof-Tests oder einer Überschreitung der Nutzungsdauer der Ausrüstung reichen.

FSM-Aktivitäten während des gesamten Betriebslebens sind in der Regel vom Betreiber zu tragen. PSC kann unabhängige Inspektions- und Auditdienste, 3rd-Party- und Expediting-Dienste anbieten sowie Dokumentationen erstellen, beispielsweise von Proof-Testverfahren. Insbesondere bei bestehenden Anlagen können „Gaps“ in der FSM-Compliance bestehen.

Für bestehende Systeme kann PSC folgende Dienste anbieten:

  • Compliance bei bestehenden Anlagen (Legacy-Systeme)
  • Gap-Analyse und Behebung von FSM-Dokumentationslücken
  • Aktualisierung der HRA („Re-HAZOP“)
  • Überprüfung der Proof-Testverfahren und Definition der entsprechenden CPT
  • unabhängige Bewertung des Site Safety Index (SSI)
  • Bewertung von „SIL-Degradation“ aufgrund unvollständiger Funktionsprüfung und abgelaufener Nutzungsdauer
  • Nachweis der Betriebsbewährung, Ermittlung der Anforderungsrate im Betrieb
  • Kosten-Nutzen-Analyse von SIF-Modifikationen
  • Aktualisierung von SRS auf „As-Built“-Status
  • Überprüfung oder Einrichtung von KPIs
  • Erfassung und Analyse von Betriebsdaten gemäß DIN EN 61511-1 §16.2.2

Ausgewähltes Referenzprojekt

HAZOP-Aktualisierung, SIL-Verifikation für eine bestehende Verdichteranlage

Mehr Informationen
Download Flyer (1,4MB)
Weitere ausgewählte Referenzen